home navigate_next Aktuelles navigate_next Seien Sie auf alles vorbereitet, was das Wetter Ihrer Keg-Flotte anhaben kann

    Seien Sie auf alles vorbereitet, was das Wetter Ihrer Keg-Flotte anhaben kann

    Getränke, Lebensmittel 07.04.2021 13:56:00
    Erfahren Sie unsere wesentlichen Empfehlungen zur Erhaltung Ihrer Fittinge in einwandfreiem Zustand auch nach längerer Lagerung

    ERFAHREN SIE UNSERE WESENTLICHEN EMPFEHLUNGEN ZUR ERHALTUNG IHRER FITTINGE IN EINWANDFREIEM ZUSTAND AUCH NACH LÄNGERER LAGERUNG

    Bei THIELMANN sind wir stolz auf die Robustheit unserer Kegs. Unter normalen Arbeitsbedingungen behalten unsere Kegs und Zubehörteile, wie beispielsweise Fittinge, ihre Funktionsfähigkeit, Stabilität und Hygieneeigenschaften ungeachtet der Anforderungen bei Lagerung und Transport. 

    Allerdings kann man sich nicht immer auf vollkommen stabile Arbeitsbedingungen verlassen. Es gibt vielfältige Gründe, die zu einem Überschuss an Kegs im Lager einer Brauerei führen können: Dabei ist die Corona-Pandemie nur ein unerwartetes Extrembeispiel. In einem Durchschnittsjahr kann die Ursache auch schlicht eine schwankende Nachfrage sein. 

    Dabei ist zu beachten, dass Kegs und insbesondere ihre Fittinge bei längerem Nichtgebrauch Leistungsprobleme aufweisen können. Zudem können extreme Wetterbedingungen wie Hitze oder Kälte die Leistung beeinträchtigen. 

    Es gibt jedoch Maßnahmen, die Sie zum Erhalt des optimalen Zustands Ihrer Keg-Fittinge ergreifen können. Wir möchten Ihnen als geschätztem THIELMANN-Kunden einige grundlegende Empfehlungen zur sicheren Verwendung Ihrer Kegs nach einer längeren Lagerung geben, in der diese ggf. extremer Hitze oder Kälte ausgesetzt waren. 

    Allgemeine Empfehlungen für eine längere Lagerung: 

    • Bei jedem länger gelagertenKeg, ob neu oder alt, das in eineKeg-Befüll-Linie eingeführt wird, kann es zu einer verhärteten CO2-Dichtung kommen. Das kann bei Betätigung des Fittings zum Reißen des Dichtungsgummis führen. 
    • Es empfiehlt sich, leereKegsanzuzapfen, wenn man sie in die Keg-Befüll-Linieführt, ohne die Kegs zu befüllen. Dadurch wird das Gummi am CO2-Ventil des Fittings weicher und geschmeidiger. 
    • Anschließend kann dasKegdas gewohnte Leitungsverfahren inklusive Befüllung durchlaufen. 

    Empfehlungen bei Extremwetterlagen: 

    • Extremes Wetter kann dazu führen, dass die CO2-Dichtung aushärtet, auch wenn dasKegnicht über einen längeren Zeitraum gelagert wurde. 
    • Es ist zu beachten, dassKegs, die extremen Temperaturen ausgesetzt waren, sich erst akklimatisieren müssen, bevor der Fitting betätigt wird. Das verhindert Risse im Dichtungsgummi.
    • Zudem enthält ein benutztesKeg, das in eineKeg-Befüll-Linie eingeführt werden soll, bei besonders kalten Temperaturen ggf. gefrorene Flüssigkeitsreste von der vorigen Reinigung. Diese Rückstände müssen vor dem erneuten Befüllen unbedingt aufgetaut und restlos beseitigt werden. 
    • Wir empfehlen die Befolgung des oben beschriebenen Verfahrens fürKegs, die aus einer Langzeitlagerung kommen. Zapfen Sie das leereKeg an, während Sie es durch die Keg-Befüll-Linieführen, ohne das Keg zu befüllen. So wird die Gummidichtung des Fittings geschmeidiger. Danach kann das Keg das gewohnte Leitungsverfahren inklusive Befüllung durchlaufen. 

    Wir hoffen, dass diese Informationen für Sie nützlich waren. Bitte denken Sie daran: Das THIELMANN-Team ist jederzeit für Sie da. Zur Kontaktaufnahme mit einem unserer Mitarbeiter melden Sie sich einfach hier, und es wird sich umgehend jemand mit Ihnen in Verbindung setzen. 

     

    KONTAKTIEREN SIE UNS >

     

    * Es handelt sich hierbei um allgemeine Empfehlungen. Wenn Sie Ihre individuellen Anforderungen analysieren möchten, wenden Sie sich bitte an das THIELMANN-Team. 

    Abonnieren Sie hier!